Sonnenschirm - Wichtiger Schattenspender im Sommer

Unsere Sonne schenkt uns neben Licht, Wärme und Behaglichkeit auch gefährliche Strahlungen: UVA, UVB und UVC. Diese, für die Haut schädlichen Strahlungen werden überwiegend von der Ozonschicht in der Stratosphäre absorbiert. Da die Ozonschicht in den letzten 20 Jahren immer durchlässiger geworden ist, gelangt immer mehr schädliche Strahlung auf die Erde.


Artikel (280)
Alle Preise inkl. MwSt. nach oben
An warmen Tagen bieten Sonnenschirme angenehmen Schatten und Schutz vor Strahlung. Auch wenn unsere Sonnenschirme Sie schon sehr gut schützen, empfehlen wir dennoch ein Sonnenschutzmittel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden

Schon gewusst? Dunkle Farben bieten grundsätzlich einen meist höheren Schutz gegen die Sonne. Schwere, dicke und feste Stoffe gewährleisten ebenfalls einen höheren UV-Schutz..

Die Schirmgröße

Gemessen wird die Schirmgröße immer entlang der Streben und nicht horizontal. Die Schirmgröße entspricht somit nicht dem tatsächlichen Durchmesser.

Wasserdicht, regenabweisend oder wetterfest?

Wasserdicht entspricht Wasserfest und gilt nur für Schirmbezüge ohne Naht. Regenabweisend bringt eine Wassersäule von ca. 120 mm auf, bis es eben durchregnet. Getestet wurde dies, in dem die Außenseite des Materials bewässert wurde. Der Druck, der auf das Material gewirkt hat, beim Zeitpunkt des Durchregnens wird dann in mm angegeben (120mm). Das bedeutet konkret: Leichter Regen wird abgehalten. Wetterfest erzielt eine Wassersäule von ca. 300 mm und entspricht mittelstarkem Regen, allerdings beginnt es auch bei diesen Schirmen nach längerem Regen durch zu tropfen.

Die Wahl des richtigen Sockels

Die Abhängigkeit von Schirmgröße zu Sockelgewicht bezieht sich ausschließlich auf runde Mittelmast-Sonnenschirme und beruht auf Prüfverfahren durch unabhängige Testinstitute sowie firmeninternen Erfahrungswerten. Da Pendel- und Ampelschirme baulich einen anderen Schwerpunkt besitzen, können die folgenden Werte für diese Modelle nicht als Richtwerte herangezogen werden. Das gilt ebenso für Mittelmastschirme mit rechteckigem oder quadratischem Schirmdach - diese benötigen auch ein höheres Sockelgewicht.
Schirmgröße in cm Sockelgewicht in kg
180 25
200 30
250 40
300 50
350 70
400 90

UV-Schutz und Tests

Der UV-Schutz von textilen Materialien hängt sehr stark von den verwendeten Grundmaterialien und Fertigungsverfahren ab und lässt sich nicht durch die äußere Betrachtung beurteilen. Zur Festlegung des UV-Schutzfaktors (UPF) sind aufwendige Laboruntersuchungen unerlässlich.
Sonnenschirme gab es schon damals im Altertum in Ägypten, Persien und China, dabei handelte es sich jedoch nicht um den Sonnenschirm wie wir ihn heute kennen, sondern um großflächige Baldachine.

Im Laufe der Zeit wurden daraus kleine, mit der Hand zu tragende, reich verzierte Sonnenschirme, die bis ins frühe 20. Jahrhundert ein unerlässliches Accessoire waren - Hauptsächlich auch um den weißen Teint der Haut zu schützen Damals galt weiße Haut als ein Zeichen für einen höheren Stand, für Leute, die ihre Arbeit im Haus ausrichten konnten.

Heute werten stylische Sonnenschirme Terrassen und Balkone nicht nur optisch auf - sie sind vor allem auch ein Schutz vor den schädigenden UV-Strahlen und spenden kühlen Schatten an heißen Sommertagen. Ampelschirme haben ihren Mast auf der Seite und können Ihnen so beim Essen auf der Terrasse angenehmen Schatten spenden. Ein praktischer Strandschirm ist der optimale Begleiter für einen Tag am Strand oder im Freibad und zeichnet sich durch besondere Handlichkeit und frohe Farben aus.

Unsere modernen Sonnenschirme sind Höhenverstellbar, so dass Sie an jede Situation optimal angepasst werden können. Bespannt sind die Schattenspender mit Polyester, welches wasserabweisend ist und Sie somit auch bei Sommerregen nicht im Stich lässt.

Durchstöbern Sie unsere große Auswahl an Sonnenschirmen mit unterschiedlichen Designs und Funktionalitäten und holen Sie sich einen unserer modernen Schattenspender nach Hause.
Beim UV Standard 801 werden diese Tests von unabhängigen Prüfinstituten unter Berücksichtigung von gebrauchsbedingten Parametern wie Durchnässung, Dehnung, Abrieb oder Pflege durchgeführt. Auf diese Weise ist eine realistische Beurteilung der UV-Schutzwirkung eines Textilprodukts möglich, die als UV-Schutzfaktor (UPF) auf dem Label ausgewiesen wird. Das Label UV Standard 801 dient daher beim Kauf von textilem Sonnenschutz aller Art als wichtige Entscheidungshilfe. Beim simpleren Test (australisch-neuseeländische Norm) nach AS/NZS 4399: 1996 wird das Textil im ungedehnten Neuzustand geprüft.

Was sagt der Lichtschutzfaktor aus?

Der Lichtschutzfaktor sagt aus, um wie viel Mal länger Sie sich draußen aufhalten können, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen als ohne Schutz. Schneider Schirme wurden bis zu Lichtschutzfaktor 80 bewertet. Bitte beachten Sie, dass dieser Schirm Sie nicht vor den indirekten UV-Strahlen schützt, welche zum Beispiel von einer Hauswand, einer Glasfassade oder einer Wasserfläche reflektiert werden. Wir empfehlen Ihnen daher zusätzlich Sonnenschutzcremes zu verwenden.

Wie reinige ich meinen Sonnenschirm richtig?

Wenn Sie den Schirmbezug reinigen möchten, können sie Seifenlauge oder Wollwaschmittel verwenden. Nehmen Sie dazu ein weiches Tuch, welches Sie mit reinem Wasser anfeuchten und reinigen Sie den Bezug damit vorsichtig. Danach wird der Sonnenschirm optimal in aufgespanntem Zustand getrocknet, keinesfalls in die Waschmaschine oder Trockner.

Für die Überwinterung sollte der Sonnenschirm vollkommen trocken sein, um Schimmel und Fleckenbildung zu vermeiden. Mittels einer intakten Schutzhülle lässt sich Ihr Schirm optimal verpacken. Gelagert wir der Sonnenschutz bestmöglich in einem trockenen, gut durchlüfteten Raum (z.B.: Abstellraum, Garage oder Keller).

Varianten von Sonnenschirmen

Sonnenschirme sind die idealen Schattenspender für Garten, Balkon und Terrasse. Unter ihnen können Tisch und Stühle oder eine Liege platziert werden, um vor starker Sonneneinstrahlung geschützt zu essen oder entspannt ein Buch zu lesen.
Neben den klassischen Ausführungen mit einem Mittelmast sind hängende Ampelschirme, die das Standrohr außerhalb der Schirmfläche haben, sehr beliebt, da sie eine größere Fläche überdecken können. Dabei scheinen den Farb- und Form-Variationen fast keine Grenzen gesetzt zu sein. Runde, rechteckige, quadratische, eckige, runde oder Blüten-Formen in Natur, Terrakotta, Beere, Grün, Violett, Flieder und vielen weiteren Farben.
Auch die Größe der Schirme variiert, von 150 cm bis 375 cm Durchmesser, Längen von 180 cm bis 460 cm und Breiten von 120 cm bis 350 cm, wobei als Material für die Bespannung hauptsächlich Polyester eingesetzt wird. Meistens ist der Bezug UV-beständig und wasserabweisend sowie abnehmbar und handwaschbar.
Es gibt verschiedene Öffnungsmechanismen, darunter die klassische Push-up Bedienung, bei der der Schieber zur Schirmspitze hinbewegt wird, wo er selbstständig arrettiert, und Kurbelsysteme, mit den der Schirm leicht geöffnet und geschlossen werden kann.
Nach der Sommersaison wird der Sonnenschirm zum Überwintern in eine Schutzhülle gepackt und kann im Keller oder Geräteschuppen aufbewahrt werden.