Loungemöbel – Entspannung pur und für jede Party gerüstet

Die stilvollen Loungemöbel von Hertie machen die Wohlfühloase Garten perfekt. Egal ob zum Entspannen, für ruhige Grillabende oder für Partys, hier ist für jeden das passende Möbelstück zu finden. Mit den richtigen Möbeln sind Sie bestens gerüstet. Statt harter Plastikstühle als Gartenmöbel schaffen Loungemöbel viel Gemütlichkeit und Komfort. Dennoch sind diese Möbel robust, denn im Außenbereich müssen sie Wind und Wetter standhalten. Im Folgenden beraten wir Sie ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten, eine gemütliche Lounge zu gestalten.


Artikel (124)
Alle Preise inkl. MwSt. nach oben

Große Auswahl für Ihre Lounge

Es gibt zahlreiche Kombinationen für Loungegruppen. Um Ihnen einen Überblick zu bieten, stellen wir im ersten Zug die verschiedenen Gartenmöbel vor. Sie zeichnen sich durch ausgezeichneten Komfort aus und punkten mit geringer Sitzhöhe sowie breiter Sitzfläche bzw. Liegefläche. Sie sind strapazierfähig und wetterfest, sodass diese Sessel, Sofas und Tische auch der harten Witterung standhalten können. Dies liegt auch an den verwendeten Materialien wie Rattan, Polyrattan (einem Kunststoffgeflecht) oder Holz und Metall. Das Geflecht solcher Möbel wirkt oftmals besonders edel und ist gleichzeitig sehr stabil. Wenn Sie eine Ecklounge in Ihre Sitzgruppe integrieren, sorgen Sie dafür, dass sich die Gesprächspartner besser ansehen können. Damit steht der nächsten Gartenparty in Ihrer Lounge nichts mehr im Wege.

Welche Loungemöbel gibt es?

Es wird in folgende Arten unterschieden. Miteinander kombiniert ergeben sie eine tolle Loungegruppe. So können Sie auch Ihren individuellen Vorlieben gerecht werden und müssen kein fertiges Set kaufen. Alle Möbel sind besonders strapazierfähig:
  • Loungesofas: Das Loungesofa bietet mindestens zwei Personen Platz. Die breiten Armlehnen sowie die gut gepolsterten Rückenlehnen und Sitzkissen bieten hohen Komfort. Einige Modelle bieten sogar Stauraum.
  • Loungebetten: Loungebetten, auch Daybeds genannt, bieten besonders breite Sitz- und Liegeflächen, die zum Mittagsschläfchen in der Sonne einladen. Hier können Sie sich der Länge nach ausstrecken. Gibt es etwas Schöneres für einen Sonntagnachmittag im Sommer?
  • Sonneninsel: Die Sonneninsel ist eine ganz besondere Form des Loungebett. Denn sie ist mit einem Sonnensegel ausgestattet, das an heißen Sommertagen wohltuenden, kühlen Schatten spenden kann. Hier können gleich mehrere Personen entspannen.
  • Loungesessel: Der kleine Bruder vom Loungesofa macht auf etwas größeren Balkonen eine gute Figur. Einige Modelle besitzen eine Rückenlehne, die sich zurückklappen lässt. Auf diese Weise können Sie den Sessel in einen Liegestuhl verwandeln.
  • Loungehocker: Der Loungehocker mag zwar deutlich kleiner sein, bietet aber trotzdem guten Sitzkomfort. Zudem ist der Hocker besonders flexibel, da Sie ihn schnell und einfach bewegen können.
  • Loungetische: Der Loungetisch ist niedriger als der übliche Gartentisch und damit vergleichbar mit einem Couchtisch. Daran angelehnt ist auch der Verwendungszweck, denn Sie können hier Snacks, Cocktailgläser oder Weingläser abstellen. Es gibt ihn in verschiedenen Formen: rund, oval, quadratisch oder rechteckig.
  • Loungesets: Wer keine Lust auf langes Suchen und keine Zeit hat, um eine individuelle Sitzgruppe zusammenzustellen, wird mit einem perfekten Loungeset glücklich. Hier ist die Loungegruppe schon aufeinander abgestimmt und genügt damit den höchsten ästhetischen Ansprüchen.

Loungemöbel Garten – für mehr Stil

Gerade im Sommer lockt der Garten aus dem Haus, um laue Sommernächte und warme Sommertage zu genießen. Die Loungemöbel gibt es dabei in verschiedenen Materialien und bieten hohen Sitzkomfort dank extra dicker und widerstandsfähiger Sitzpolster. Da kommt im heimischen Garten oder auf der Terrasse schnell Urlaubsflair auf und es entsteht mit der Gartenlounge eine echte Wohlfühloase oder beinahe ein zweites Wohnzimmer. Ecklounges kommen auf großen Terrassen und in Gärten bestens zur Geltung, da sie etwas mehr Platz benötigen. Ähnliches gilt für Loungebetten.
Doch nicht nur draußen sind die Möbel einsetzbar, auch Ihren Wintergarten können Sie mit einem bequemen Loungeset stilvoll aufwerten und nutzbar machen. Hier machen sich Möbel aus echtem Rattan aus der Rotang-Palme besonders gut, denn dieses Geflecht ist weniger gut vor Feuchtigkeit und Nässe geschützt. Für draußen bietet sich Polyrattan als eine sinnvolle Alternative an.

Loungemöbel Balkon – für die kleine Wohlfühloase

Auf Balkonen sind Loungemöbel aufgrund ihrer Größe oftmals eher deplatziert. Dennoch müssen Sie nicht vollkommen auf den Komfort verzichten: Loungehocker bieten gute Alternativen für Balkone. Mit einem kleinen Tisch dazwischen können Sie abendliche Cocktails oder ein Glas Wein bestens genießen. Wir raten dazu, Möbel mit hellen Sitzpolstern zu wählen, die den Balkon optisch ein wenig größer erscheinen lassen. Mit einer Markise oder dem Sonnenschirm schaffen Sie bei Bedarf Schatten in Ihrer Lounge im Miniformat. Ein Klapptisch als Ergänzung bietet Abstellfläche für Getränke und Snacks. Damit steht auch auf dem Balkon einem entspannenden Urlaubsflair nichts mehr im Wege.

Loungemöbel outdoor – darauf müssen Sie achten

Bei der Auswahl von Loungemöbeln müssen Sie auf einige Dinge achten. Zum einen müssen Möbel für den Außenbereich wetterfest sein, sodass sie auch widriger Witterung standhalten können. Im Idealfall sind sie auch UV-beständig. Holz bietet sich dabei nur an, wenn es mit einer speziellen Lasur behandelt wurde. Kunststoffgeflechte sowie Polyrattan erweisen sich als langlebig und einfach zu reinigen. Zur Reinigung von Loungemöbeln eignen sich ein feuchter Lappen mit etwas Wasser und Spülmittel sowie eine weiche Bürste am besten. Mit einer passenden Schutzhülle können Sie Ihre Lounge auch im Vorfeld schon vor den gröbsten Einflüssen schützen.

Die wichtigsten Infos zeigen wir Ihnen noch einmal im folgenden Video: