Käsehobel

(11)
Alle Preise inkl. MwSt. nach oben
Käsehobel, Käseschneider und Käsemesser dienen dem Hobeln und Schneiden von Käse. Insbesondere in nördlichen Regionen kommen der Käsehobel und das Käsemesser zum Einsatz, weil hier die Käsesorten hart genug sind, um sie schneiden zu können. Daher ist es nicht sehr verwunderlich, dass der Käsehobel eine norwegische Erfindung ist.

Wie ein Tischler zu dem Patent für einen Käsehobel kam

An einem heißen Sommertag im Jahre 1927 hatte der Norweger Thor Bjørklund seine Mittagspause in seiner Tischlerwerkstatt in Lillehammer. Wie üblich war er neugierig auf das Mittagessen, welches seine Frau für ihn vorbereitet hatte. Er war sehr erfreut, als er die Scheiben Brot und den Gouda Käse entdeckte. Allerdings ließen die hohen Temperaturen seinen Käse schmelzen, so dass der Käse wenig appetitlich aussah. Er versuchte Scheiben von dem Käse zu abzuschneiden, um weniger von dem Käse zu essen. Zuerst versuchte er das Messer, welches nicht funktionierte. Dann die Säge, die auch nicht funktionierte. Schließlich nahm er seinen Hobel, mit dem er kurz zuvor Holz geschnitten hatte. Das funktionierte! Aber schwierig und außerdem konnte man den Hobel nicht in der Küche platzieren. Deshalb entschied er sich, den Hobel zu verkleinern. Nach einigen nächtlichen Überlegungen nahm Thor schließlich eine dünne Scheibe Stahl, schnitt sie in Zwei und bog die eine Seite herab, während die Rückseite der Stahlscheibe heraufgebogen wurde. So konnte man schöne Käsescheiben hobeln. Nachbarn und Freunde liebten seine Erfindung und Thor Bjørklund entschloss sich, seinen Käsehobel patentieren zu lassen.

Finden Sie Käsehobel und Käseschneider Angebote bei Hertie

Heute gibt es viele verschiedene Käseschneider. Führende Hersteller wie WMF, emsa oder Leifheit verwenden für die Produktion dieser Küchenhelfer Edelstahl. Aber nicht nur in der privaten Küche finden Käsehobel und Käsemesser Anwendung, auch in Restaurants oder Bistros. Neben dem Käsehobel kommt vor allem das Käsemesser zum Einsatz, will man den Käse Stück für Stück genießen. Außerdem gibt es bestimmte Käseschneider für entsprechende Aufgaben: Hartkäsemesser wie Parmesanmesser mit besonders stabiler Klinge, Weichkäsemesser, Windmühlenmesser, Käsereiben oder auch die sogenannte Girolle, die für das Schaben von Tête-de-Moine Käse verwendet wird. Wer weniger anspruchsvoll ist, greift aber einfach auf ein Universalmesser zurück.