Die Firmen Sanders und Kauffmann

Im Jahr 2017 fusioniert das Unternehmen Sanders mit der Sleepwell Kauffmann Gmbh, sodass die Produkte nun auch unter diesem Namen zu finden sind. Die Firma Sanders hat ihren Stammsitz in Deutschland, ist aber auf der ganzen Welt zu Hause. Das Unternehmen blickt auf 300 Jahre Erfahrung im Bereich der Produktion und dem Handel von Textilien zurück. Mit über 800 Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen wird eine exzellente Produktion und Vermarktung gewährleistet. ’Träume sind der Stoff, aus dem die Innovationen von morgen entstehen- so lautet das Motto des internationalen Unternehmens. Ziel ist es, gesunden Schlaf, optimale Erholung sowie Wohlgefühl auf allerhöchstem Niveau zu schaffen. Hierfür entwickelt das Team tagtäglich Neuheiten, die sowohl die kulturellen, als auch die ökologischen Aspekte berücksichtigt.


Goldwerte Tipps für die Pflege des Produkts

1. Federbetten täglich ausschütteln und lüften! Durch das Aufschütteln wird die Füllung gelockert und neue Lufträume werden gebildet. Tägliches Auslüften für ein bis zwei Stunden trocknet die Nachtfeuchtigkeit ab.
2. Nicht nass- nicht feucht! Verhindern Sie den Kontakt mit feuchtem Wetter, wie Nieselregen, Nebel etc. Durch die Feuchtigkeit können Klumpen entstehen.
3. Bettsachen nicht ausklopfen! Durch das dicht gewebte Material dringt kein Staub ein, sodass ein abbürsten des lose aufliegenden Staubes ausreicht.
4. In feuchten Betten schläft es sich schlecht! Ungelüftete Betten werden mit der Zeit klamm, sodass das Gewebe nicht mehr ausreichend atmen kann.
5. Federbetten gehören nicht in Plastikhüllen! Wenn die Sommerbetten gegen die Winterbetten getauscht werden, wählen Sie den richtigen Aufbewahrungsort. Besonders gut eignen sich Truhen oder Schränke innerhalb der Wohnung.
6. Waschen ist bei entsprechender Kennzeichnung möglich. Besonders auf die Angaben des Etiketts achten. Verwenden Sie bei Daunendecken Feinwaschmittel oder spezielle Daunenwaschmittel.
7. Trocknen auf der Leine ist nicht empfehlenswert, da das Material zum Verklumpen neigt. Nutzen Sie einen Trockner (wenn das Material dafür geeignet ist).


Wildseide, Eiderdaune oder doch Kamelhaar? Welches Material ist perfekt für Sie geeignet?

Sie können sich nicht entscheiden? Hier werden noch einmal die Unterschiede und Vorzüge der Kauffmann Produkte präsentiert:

Daune: Fein wie eine Schneeflocke präsentiert sich das 0,001-0,002g schwere dreidimensionale Gebilde. Sie stammen aus dem Untergefieder von Gänsen und Enten. Durch die feinen Verästelungen an den Daunenbeinchen können diese, im Verhältnis zu ihrem Gewicht viel Luft umschließen. Dadurch wird die Wärme gespeichert und die kalte Luft wird isoliert. Eine leichte Decke, die für optimalen Wärmegehalt sorgt.
Eiderdaune: Die Königsklasse der Daunen ist die Eiderdaune. Wie der Name schon verrät, stammen sie von der Eiderente. Zertifizierte Sammler suchen händisch die Daunen aus den Nestern der seltenen Enten. Es entsteht eine warme Decke, die ein besonders leichtes Gewicht hat.
Feder: Die preiswertere Alternative zu der Daunendecke. Die Struktur der Federn ist gröber und somit auch weniger isolierend als die Daune, jedoch haben sie ein größeres Volumen. Beliebt sind Decken, die mit einer Mischung aus Daunen und Federn befüllt sind.
Cashmere: Das kostbarste und edelste Material in der Wollproduktion stammt aus den feinen Unterhaaren der Cashmereziege. Gewonnen werden diese durch das Auskämmen der Tiere. Als Füllung in Bettdecken präsentiert sich Cashmere als sehr locker und wenig bauschig. Durch die natürliche Kräuselung entsteht ein hohes Wärmerückhaltevermögen.
Kamelhaar: Besonders temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend präsentiert sich das feine Flaumhaar des Kamels. Durch die natürliche Kräuselung hat das Material eine hohes Wärmezurückhaltevermögen. Die feinen Haare werden ausgekämmt oder fallen dem Kamel im Frühjahr büschelweise aus.
Tencel: Diese Fasern sind natürlichen Ursprungs und basieren auf dem botanischen Grundprinzip der Fotosynthese. Ausgangsbasis für Tencel Fasern ist Eukalyptusholz, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen wird. Eine ausgeführte Studie belegt, dass die Tagesleistungsfähigkeit und das Wohlbefinden durch das recyclebare Material gesteigert wird.
Wildseide: Bei der Verpuppung der Raupen entstehen die wertvollen Seidenfasern. Ein ideales Material für warme Sommernächte und für Menschen, die selber viel Körperwärme entwickeln. Das hochwertige Material leitet überschüssige Wärme ab und wirkt somit kühlend.
Bambus: Das antibakteriell wirkende Material schafft ein ideales Klima im Bett. Für den optimalen Schlafkomfort sorgen temperaturausgleichende und feuchtigkeitsregulierende Charakteristika.
Sensofill-Active Faser: Das ist die erste feuchtigkeitsregulierende Polyesterfaser. Sensofill active schafft ein komfortables Schlafklima. Ruhiger, ungestörter Schlaf ist die Basis für ein Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit am nächsten Tag. Die unterschiedlichen, psychologischen Bedürfnisse werden von dieser hochwertigen Faser erfüllt.
Dacron95: Das hochwertige Polyestermaterial ist ein sehr pflegeleichtes Material. Mit einer Waschbarkeit bis zu 95° hat die Lauferei zur Wäscherei ein Ende. Zu den praktischen Eigenschaften kommt die Trocknereignung. Das Material gewährleistet eine gleichmäßige Wärmeverteilung und reduziert Temperaturschwankungen.


Die verschiedenen Qualitätsklassen der Federn und Daunen

Klasse 1: Neue Federn und Daunen von Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit weniger als 5% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Klasse 2: Federn und Daunen von Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit weniger als 15% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Klasse 3: Federn und Daunen von Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit über 15% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Klasse 4: Neue Federn und Daunen von Landgeflügel oder eine Mischung aus Land- und Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit weniger als 5% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Klasse 5: Federn und Daunen von Landgeflügel oder eine Mischung aus Land- und Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit weniger als 15% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Klasse 6: Federn und Daunen von Landgeflügel oder eine Mischung aus Land- und Wassergeflügel (Ente oder Gans) mit über 15% Fremdanteil (bsp. Daunen- und Federnbruch)
Alle Produkte von Kauffmann beinhalten Federn & Daunen der Klasse 1.


Welche Deckengröße passt zu Ihnen?

Genauso individuell wie Ihre Körpergröße ist auch die Größenauswahl bei den Bettdecken von Kauffmann. Ziel ist es optimalen Schlafkomfort gewährleisten zu können, dafür wurden auch besondere XXL Größen entwickelt.

Bettdecken:
  • 135 x 200 cm: Das Standardmaß der Einzeldecke ist optimal geeignet für normalgewichtige Menschen mit einer Größe bis 1,80 m.
  • 155 x 200 cm: Die 20 cm breitere Decke wiegt Sie traumhaft weich in Ihre Träume. Die Deckengröße ist geeignet für eine Körpergröße bis 1,80 m.
  • 155 x 220 cm: Sie sind über 1,80 m groß und wollen kalte Füße vermeiden? Dann ist diese Deckengröße besonders gut geeignet.
  • 200 x 220 cm: Von Kopf bis Fuß eingehüllt- das ist möglich mit der komfortablen Übergröße. Unter dieser Decke finden sogar mehrere Personen Platz.


Das Unternehmen ist mit vielen Zertifizierungen ausgezeichnet

  • Zur artgerechten Haltung von Gänsen, durch den Verband der Europäischen- und der Deutschen Daunen und Federindustrie (vdfi)
  • Für die Qualität & Verarbeitung der Daunen, sowie der artgerechten Tierhaltung, durch den Verband der Europäischen Bettfedern- und Bettwarenindustrie e.V. (edfa)
  • Das Nomite Zeichen steht für die Eignung des Produkts für Hausstaubmildenallergiker, zertifiziert durch den Verband der Deutschen Daunen und Federindustrie e.V.
  • Mit den DIN ISO 9001:2008 Normen geprüft durch die TÜV SÜD Service GmbH
  • Mit den Öko-Tex 100 Standards

Kauffmann

(50)
Alle Preise inkl. MwSt. nach oben