Ratgeber Leggings

Darauf sollten Sie achten

LeggingsMit Hilfe dieser Hosen können Sie Ihr normales Outfit kinderleicht modisch aufwerten. Ein weiterer Vorteil der Leggings liegt darin, dass sie Ihre Figur optimal betont und sich wie eine zweite Haut an Ihren Körper anschmiegt.

Leggings sind eine Modeerfindung der 80er Jahre. Zu dieser Zeit kam kein Outfit ohne die dünne Hose aus. Seit einigen Jahren feiert die Leggings Ihr modisches Comeback. Generell stellt sich bei der Wahl der Leggings die Frage, ob Sie ein Modell aus Baumwolle oder Lycra tragen möchten. Lycra ist ein sehr dünnes und atmungsaktives Material und eignet sich daher besonders für den Sommer und die wärmeren Monate. Lycra Leggings haben einen glänzenden Effekt. Leggings aus Baumwolle werden gerne in kälteren Monaten oder als Winterleggings getragen. Gerne kommen diese auch anstelle einer Strumpfhose zum Einsatz. Die Auswahl an Farben, Designs und verschiedenen Motiven ist bei Bauwollleggings größer als bei Leggings aus Lycra.

Leggings aus Baumwolle sind in den meisten Fällen blickdicht und echte Allrounder. Sie können eine Strumpfhose ersetzen oder auf Grund ihrer Bequemlichkeit als Sporthose getragen werden. Auch im Winter spenden die dünnen Hosen dem Körper genug Wärme. Wir empfehlen die Baumwoll-Leggings eine Konfektionsgröße kleiner zu kaufen, damit sie wirklich eng sitzen.

Leggings mit hohem Lycraanteil sitzen auch noch nach Stunden eng am Körper und fühlen sich wie eine zweite Haut an. Der Stoff sorgt dafür, dass die Leggings ihre Form nicht verlieren. Außerdem haben Leggings aus diesem Material körperformende Eigenschaften und können kleine Problemzonen geschickt kaschieren. Kleider und Röcke können so eventuell besser sitzen. Dieses Material ist nicht ganz blickdicht und kann daher eine Hose, ein Kleid oder einen Rock nicht ersetzten.

Ausgefallene Designs und Farben

LeggingsLeggings sind angesagt wie nie zuvor und können mit Minirock, unter einer Shorts oder als Hose getragen werden. Leggings sind wärmer als herkömmliche Strumpfhosen und zugleich bequemer als eine enge Jeans. Durch interessante Designs und ausgefallene Farben wird Ihre Leggings zum Hingucker.

Gerade auffällige Print-Leggings können mit schlichten Kleidern oder kurzen Hosen super kombiniert werden. Für den Winter eignen sich besonders Leggings im Norweger-Design oder stylische Strickleggings.

Für den Hipsterlook sind gerade Galaxy Leggings voll im Trend. Die stylischen Leggings mit Space-Print lassen sich super mit Sneakern und einem schlichten Kleid kombinieren. So wird die bunte Leggings zum absoluten Eyecatcher in Ihrem Outfit.

Ein weiterer Trend, der sich in den letzten Jahren abgezeichnet hat, sind Leder-Leggings. Aber auch Leggings im Jeanslook sind modisch total angesagt. Alternativ können Glanz-Leggings einen ähnlichen Effekt erzielen. Gerne werden mit Leggings Rockeroutfits ergänzt.

Kombinationsmöglichkeiten

LeggingsKaum ein anderes Damenkleidungsstück ist kombinierbarer als die Leggings. Deshalb darf sie in keinem Kleiderschrank fehlen. Zu jedem Kleidungsstil und zu jedem Anlass lässt sich eine Leggings kombinieren.

Gerade die schlichten Leggings in schwarz, weiß, grau oder braun sind ein super Basic und lassen sich mit allen anderen Kleidungsstücken kombinieren, sofern die Farben harmonieren. Leggings in knalligen Farben, wie Gelb, Blau, Rot oder sogar Pink, Gold und Silber werten eher schlichte Kleidungsstücke auf. Gerne werden Leggings auch mit Pailletten, Nieten oder durch Risse, Schlitze und Löcher optisch aufgewertet.

Sowohl im Sommer, als auch im Winter lassen sich Leggings tragen. Im Sommer sind Capri Leggings in 3/4 oder 7/8 Länge beliebt.

Damenleggings lassen sich bestens zu langen Oberteilen kombinieren, die das Gesäß vollständig bedecken. Während man im Sommer super einen Minirock, Longtops und Longshirts über den Leggings tragen kann, eignen sich im Winter besonders Strickkleider, lange Wollpullover, Cardigans oder auch Blazer.

Die Kombinationsmöglichkeiten mit verschiedenen Schuh-Styles sind grenzenlos. Weil Ihre Beine dank des engen Schnitts perfekt in Szene gesetzt werden, kommen Ihre Schuhe noch besser zur Geltung. Die Art von Schuh spielt dabei jedoch keine tragende Rolle.

Je nach Kleidungsstil und Anlass kommt die eine oder die andere Leggings mehr in Frage. Boots, eine Nietenleggings und ein lässiges Shirt lassen Sie zur Rockbraut werden. Schlichte Leggings mit bunten Pumps oder High Heels, in Kombination mit einem glitzernden Oberteil, schaffen einen Partylook.

Winter - Leggings für die Kalte Jahreszeit

LeggingsIm Winter sind Thermoleggings und Leggings aus Baumwolle besonders gefragt, da sich diese auch im Winter als Alternative zur Hose anbieten. Attraktive Muster und Drucke können auch an kalten und tristen Tage ein wenig Freude herbei zaubern.

Auch dank der vielen Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten hat die Leggings das ganze Jahr über Saison. Was das Thema Muster und Farben betrifft, dominieren die Norwegerleggings den Winter. Bei dieser Art von Leggings kommen überwiegend schwarze, beige, braune, blaue, rote und weiße Töne zum Einsatz. Typisch für Norwegen sind Elche oder Schneeflocken als Motive, die mit in das Design eingearbeitet werden.

In der kalten Jahreszeit können die Leggings eine Strumpfhose ersetzen und sind eine praktische Alternative, denn die Füße blieben frei. Generell gleichen die Leggings jedoch eher einer herkömmlichen Hose. Auch im Winter sind die Leggings in jedem Fall eine modische Bereicherung und absolut alltagstauglich.