Hilfe Kontakt Lieferung + Versand

 
 
Trustedshop
 

Menü
 

Gartenparty-Ratgeber

Der Ratgeber für die perfekte Gartenparty!

Der Sommer naht – und mit ihm so viele Möglichkeiten, das schöne Wetter zu genießen. Insbesondere Gartenpartys erfreuen sich immer großer Beliebtheit und sorgen bei Groß und Klein für besonders ausgelassene Stimmung. Je nach Zahl und Anspruch der Gäste kann es eine kleine Herausforderung (nicht nur organisatorischer Art) darstellen, die perfekte Gartenparty zu veranstalten.

Der grobe Rahmen
Zuerst sind Überlegungen zu treffen, wann und wie die Party veranstaltet werden soll. Gibt es einen speziellen Anlass? Und lässt sich daraus sogar ein Motto ableiten? Beliebt sind Gartenpartys besonders zu Fußballspielen in der WM oder EM. Aber auch ein einheitliches Motto kann Ihrer Party besonderen Charme verleihen und wird garantiert in Erinnerung bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Farbmotto? Alles in weiß zu gestalten oder auch in einer kräftigen Farbe (wie in unterschiedlichen Rottönen) kann durchaus seinen Reiz haben. Bitten Sie Ihre Gäste doch auch, sich in der Farbe zu kleiden. Oder was halten Sie von einem großen Picknick im Garten? Jeder bringt eine Picknickdecke mit und schon haben Sie einen unvergesslichen Abend geschaffen. Denn wenn wir ehrlich sind, muss es gar nicht immer die große und aufwendige Feier sein – auch ein relativ schlichter Rahmen sorgt für eine tolle Wohlfühl-Atmosphäre. Natürlich sollten Sie auch im Vorhinein schon über eine Alternative bei schlechtem Wetter nachdenken. Gegen Regen schützen Zelte, die Sie häufig bei einem Getränke-Handel ausleihen können. Etwas mehr Stil bieten Ihnen regenfeste Sonnensegel und Pavillons. Zur Not sollten Sie einen Raum im Haus bereithalten, in den bei ganz schlechtem Wetter umgezogen werden kann. Und was tun bei Kälte? Für Wärme in einer kühlen Nacht sorgen Heizstrahler und Feuerstellen. So muss Ihre Party trotz sinkender Temperaturen noch kein Ende finden.

Essen und Getränke
Auch für das leibliche Wohl sollte gesorgt sein. Begrüßen Sie Ihre Gäste doch mit einem fruchtigen Aperitif. Dabei können Sie sich auch schon die Arbeit einteilen und die Basis für das Getränk, wie z.B. Früchte oder Minzblätter, schon in die Gläser geben und wenn die Gäste da sind, dieses nur noch mit Sekt auffüllen – fertig! Natürlich gibt es Gertränke, die gleichzeitig mit und ohne Alkohol zubereitet werden können.
Lassen Sie sich vom „Rainbow-Cocktail“ aus dem Video inspirieren:

Die größere Überlegung betrifft aber sicher das Essen. Hier können Sie zwischen mehreren Möglichkeiten wählen. So können Sie alternativ zur BBQ-Party ein Buffet anbieten. Wie wäre es mit einem Burger-Buffet? Einfach alle Zutaten zuvor bereitstellen und Ihnen bleibt wenn die Gäste da sind nur noch die Arbeit, das Fleisch zu grillen.
Ein kleiner Snack zuvor wird sicher alle Ihre Gäste erfreuen:

Wer ungern große Buffets zubereitet, für den wäre vielleicht ein Stockbrot-Abend eine gelungene Lösung. Erwachsene, wie auch Kinder, haben Spaß am Experimentieren und daran, etwas selbst zuzubereiten. Das passende Rezept stellen wir Ihnen unten auf der Seite hier bereit.

Ihr Menü und alle Rezepte sollten etwa eine Woche vor der Party feststehen, damit Sie früh genug Bestellungen aufgeben können und alle Sachen einkaufen, die man vielleicht kurzfristig nicht mehr bekommt. Zusätzlich vereinfachen Sie sich die Arbeit an dem Tag selber, wenn Sie schon am vorigen Tag die Dips oder Marinaden zubereiten. Auch Salate können schon vorbereitet werden, wenn diese länger stehen dürfen. Kleiner Tipp: Salate machen sich zudem sehr gut in kleinen, zuvor abgefüllten Schälchen und ersparen Ihnen damit auch das Nachfüllen. Zum Nachtisch sollten Sie etwa 100-200g pro Person einplanen. Wie wäre es dabei mit etwas selbstgemachtem Eis?
Als Erfrischung dient beispielsweise das Sorbet, welches Sie im folgenden Video sehen:

Dekoideen für Ihren Garten
Zu einer gelungenen Gartenparty gehört ebenso ein stilvoll dekorierter Garten. Für geeignete Stimmung sollten Sie dabei auf indirekte Beleuchtung setzen, keine zu hellen Lichter und eher natürliche Farben verwenden. Den Tisch sollten Sie passend zum Garten gestalten, für besondere Hingucker sorgen Blumen oder einzelne Blüten und einheitliche Farbschemata. Auch der restliche Garten sollte angemessen dekoriert sein. Setzen Sie bei Mustern auf Pünktchen oder florale Elemente, die aufgrund ihrer Natürlichkeit eher zum Ambiente der Gartenparty passen. Lampions und Gartenfackeln sorgen für indirekte und stimmungsvolle Beleuchtung. Und auch auf den Tischen sollten sich in Form von Windlichtern oder Lichterketten Beleuchtungselemente finden.

Kleine Extras, die die Party perfekt machen
Auch die kleinen Gäste wollen beschäftigt werden. Um die Kinder bei Laune zu halten können Sie (da eine Gartenparty ja meist bei gutem Wetter stattfindet) ein Planschbecken aufstellen und ein bisschen Spielzeug dazustellen. Dazu sind Spielzeug aus dem Sandkasten oder kleine Bälle völlig ausreichend. Auch Wurfspiele und Sackhüpfen können für großen Spaß sorgen, nicht nur bei den Kindern. Zu späteren Stunden schaffen Sie zudem durch den Einsatz von Musik eine besondere Atmosphäre, dazu stellen Sie einfach eine Musikbox in die Nähe, die über Bluetooth ihre eigene Playlist abspielt. Und gegen ungebetene Gäste wie Mücken helfen Anti-Mücken-Sprays und Citronella-Kerzen, die die Störenfriede abwehren.

Und wie versprochen: hier das Stockbrot-Rezept.